0

Lieblingsbuch feiert sein Einjähriges

dsc05652.jpg dsc05655.jpg

Mit einem Fest für Familien feierten wir am 14. Mai das einjährige Bestehen der Buchhandlung. Bei sommerlichem Wetter verwandelte sich die Fläche vor dem Laden in einen Ort zum Lesen, Schreiben, Verstehen, Gewinnen, Klönen und Wonnegruseln. Für letzteres sorgte der Grüffelo, der, wie Kinder wissen, zwar groß und unheimlich ist, aber nicht schlau. Umso mehr ist es die kleine Maus: Sie packt ihre Angst „bei den Hörnern“ und ist die eigentliche Heldin der Geschichte. Lebensklug ist das und für Kinder intuitiv wahrnehmbar, weshalb sie die Geschichte lieben und wir die Figur zur Feier des Einjährigen einluden.

Für die erwachsenen Gäste machten wir die Schaufensterbeschriftung lesen, schreiben, verstehen anschaulich: Aus einem Bonbonglas durften sie Gedichte, Glücksworte oder Wortumarmungen „naschen“, auf der alten Schreibmaschine selbst ein Gedicht verfassen. Das wurde rege genutzt und die entstandenen Werke auf einer Leine präsentiert. Im Spiegelfenster griffen wir die Formulierung „Literatur ist wie ein Spiegel und Fenster zugleich“ auf. In ihrem Resonanzraum spiegeln wir uns wider. Zugleich schauen wir - wie bei einem Blick aus dem Fenster - ins Weite. Dieser Perspektivwechsel hilft uns, uns und andere besser zu verstehen.

Das Glücksrad bestückten wir mit attraktiven Preisen, schließlich sollte es seinem Namen gerecht werden und glückliche Gesichter hervorbringen. So entstand eine entspannte Atmosphäre, die gerne zum Verweilen genutzt wurde. und uns Lieblingsbuch-Frauen strahlen ließ.